Menü

Idensen

Das Dorf Idensen ist ein Ortsteil der Stadt Wunstorf in der Region Hannover in Niedersachsen. Die Ortschaft liegt südwestlich des Stadtkerns am Mittellandkanal. 

Geschichte

In einer zwischen 1120 und 1129 entstandenen Urkunde des Bischofs Sigward von Minden ist Idensen als „Ydanhusen“ erwähnt.

Grabmale der Familie von Idensen im Minoritenkloster von Hannover sind nicht erhalten.

1546 wurden im „Landsteuer- und Schatzregister“ 32 Stellenbesitzer ausgewiesen, woraus sich etwa 300 Einwohner zu dieser Zeit in Idensen ableiten lassen.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Idensen und Idensermoor-Niengraben in die Stadt Wunstorf eingegliedert und bilden seitdem eine Ortschaft.[2] Idensermoor-Niengraben hatte bis dahin zum Landkreis Grafschaft Schaumburg gehört. Die Kreis- und Gemeindegrenze verlief auf der heutigen Straße "Branddrift". Aufgrund dieser früheren Zweiteilung hat Idensen bis heute im Telefonnetz zwei verschiedene Vorwahlnummern. 

Bauwerke

Sigwardskirche Idensen

Die Sigwardskirche ist eines der ältesten Bauwerke der Region Hannover und wegen ihrer romanischen Wand- und Deckenmalereien berühmt. Die vom Bischof Sigward zwischen 1129 und 1134 errichtete Kirche sollte ihm als Grabeskirche dienen und wurde später nach dem Bischof benannt.

Idensen

Gegenüber der alten Kirche wurde 1888 die neue und größere Kirche im neugotischen Stil gebaut. Den Entwurf der Kirche hat Conrad Wilhelm Hase erstellt.

Impressionen

Idensen-5 Idensen-7092 Idensen-7098 Idensen-7100Idensen-7107Idensen-7110Idensen-7119Idensen-7121Idensen-7124Idensen-7125

Weblinks

Quelle

Die obige Beschreibung stammt aus dem Wikipedia-Artikel „Idensen“, welcher gemäß CC-BY-SA lizensiert wurde. Die vollständige Liste der Autoren ist hier zu finden. Gemeinschaftsseiten werden nicht unbedingt von den dazugehörigen Personen oder Organisationen befürwortet oder unterstützt.

Wappen Wunstorf

Wunstorf

Zum Seitenanfang