Menü

Bad Rehburg

Bad Rehburg ist ein ehemaliger Kurort in den Rehburger Bergen. Heute ist Bad Rehburg ein Ortsteil der Stadt Rehburg-Loccum im Süden des Landkreis Nienburg/Weser in Niedersachsen. Der Ort liegt auf einer Höhe von 85 m ü. NN und hat rund 800 Einwohner. 

Bad RehburgBad Rehburg

Geschichte

Die kleine Siedlung in den Rehburger Bergen wurde 1690 erstmals urkundlich erwähnt, als die Wirksamkeit ihrer Heilquellen bekannt wurde. Die auch als Rehburger Brunnen bezeichnete Ansiedlung gehörte zunächst zur Stadt Rehburg und wurde später eigenständig.

In den einhundert Jahren von 1750 bis 1850 zog der als „Madeira des Nordens“ bekannte Kurort den Adel des Königreichs Hannover nach Bad Rehburg. In dieser Zeit entstanden die Kuranlagen Bad Rehburg mit Badehaus, Brunnenhaus, Wandelhalle, Kurhotels und der Friederikenkapelle (1841/42) sowie dem Kurpark. Nachdem die Kuranlagen im 20. Jahrhundert unter anderem als Pflegeheim und Waisenhäuser genutzt wurden, verfielen sie seit den 1970er Jahren zunehmend. Zum Ende des 20. Jahrhunderts war das gesamte Areal kaum noch betretbar, da es nahezu vollständig verwuchert war. Anfang des 21. Jahrhunderts entschied man, die Kuranlagen aus ihrem „Dornröschenschlaf“ aufzuwecken und zu sanieren. Im Januar 2003 fand die Eröffnungsfeier statt. Bad Rehburg besitzt neben Hofgeismar das einzige noch erhaltene Badeensemble Deutschlands aus der Zeit der Romantik.

Am 1. März 1974 wurde die Gemeinde Bad Rehburg in die neue Stadt Rehburg-Loccum eingegliedert.

Im Jahr 1990 beging der Ort eine aufwändige 300-Jahr-Feier.

Sehenswürdigkeiten

Bad Rehburg-6404Bad Rehburg-6411

Historische Kuranlagen Bad Rehburg aus der Zeit der Romantik

Bad Rehburg-6410Bad Rehburg-6452

Museum „Kurleben der Romantik“ im neuen Badehaus der Kuranlagen

Bad Rehburg-6425Bad Rehburg-6440

Friederikenkapelle

Bad Rehburg-6361

Der Friedrichspavillion, das ehemalige Quellhaus stand ursprünglich in der Kuranlage.

Impressionen

Bad Rehburg-0033Bad Rehburg-0028Bad Rehburg-6339Bad Rehburg-6358

Weblinks

Quelle

Die obige Beschreibung stammt aus dem Wikipedia-Artikel „Bad Rehburg“, welcher gemäß CC-BY-SA lizensiert wurde. Die vollständige Liste der Autoren ist hier zu finden. Gemeinschaftsseiten werden nicht unbedingt von den dazugehörigen Personen oder Organisationen befürwortet oder unterstützt.

Wappen Rehburg-Loccum

Rehburg Loccum

Zum Seitenanfang