Menü

Mardorf

Mardorf liegt ca. 12 km westlich der Kernstadt an der L360. Heute leben 1.985 Einwohner auf einer Fläche von 22,48 km2. Durch seine Lage am Nordufer des Steinhuder Meeres und innerhalb des Naturparks Steinhuder Meer ist es mit seinem Tourismus als Erholungsort staatlich anerkannt.

Geschichte

Während der Elster-Kaltzeit vor rund 400.000 Jahren wurden durch das Inlandeis viele Findlinge aus Skandinavien nach Norddeutschland und damit auch in die Gegend von Mardorf transportiert. Vor rund 15.000 Jahren bildete sich das Steinhuder Meer mit Wander- und Sanddünen im nördlichen Bereich des Gewässers, wo sich rund 10.000 Jahre steinzeitliche Lagerplätze fanden. Um 5.500 vor Christus gab es drei Siedlungsplätze um das heutige Mardorf, die in den Weißen Bergen westlich, am Bannsee nördlich und in Lütjen Mardrup östlich des Ortes lagen. Im 5. bis 8. Jahrhundert nach Christus entstand das alte "Lütjen Mardrup" mit 2 bis 3 sogenannten "freyen" Höfen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Mardorf-4422Mardorf-4426

Fachwerk-Kapelle der evangelisch-lutherische Christus-Kirchengemeinde Mardorf. Sie wurde 1721/1722 errichtet.

Mardorf

Neben dem „Brase-Speicher“ (vor 1660) auf dem Aloys-Bunge-Platz gilt sie als eines der ältesten Mardorfer Gebäude.

thumb Mardorf-4447 Mardorf-4430

Die 1907 vom bekannten Rehburger Architekten Ernst Meßwarb als Schüler von Conrad Wilhelm Hase erbaute „Neue Alte Schule“ ist seit 1983 Dorfgemeinschaftshaus.

Baudenkmale

Alle Baudenkmale von Mardorf finden sich in dem Artikel: Baudenkmale Mardorf

Rundgang

Unter dem Menüpunkt „Karten“ findet sich ein Rundweg durch Mardorf

Tourismus

In Mardorf bestehen mehrere Campingplätze, Wohnmobilstellplätze sowie eine Jugendherberge. Darüber hinaus gibt es Ferienwohnungen, Pensionen und kleine Hotels.

Mardorf-Haus des Gastes

Im „Haus des Gastes“ gibt es eine Touristeninformation und dort befindet sich auch eine Informationsstelle zum Naturpark Steinhuder Meer. Mehr als 20 gastronomische Betriebe bestehen im Dorf und an der Uferpromenade.

UferpromenadeWeisse Düne

Sport und Freizeit

Mardorf bietet durch seine Lage am Nordufer des Steinhuder Meeres vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Es gibt verschiedene Segel- und Yachtclubs, unter anderem hat der Landeskanuverband Niedersachsen eine Niederlassung im Ort.

Surfstrand Surfstrand

Neben Segeln und Windsurfen ist seit kurzem Kitesurfen beliebt. Im Winter finden Wettbewerbe im Eissegeln statt. Nördlich des Dorfes befindet sich ein Golfplatz, der sich über eine Fläche von 100 ha erstreckt. Außerdem gibt es einen Hochseilgarten. In Mardorf befindet sich ein Fähranleger der Personenschifffahrt nach Steinhude und zum Wilhelmstein

Am Ortsausgang Richtung Schneeren liegt der Golf Park Steinhuder Meer.

Mardorf-4387Mardorf-4391Mardorf-4392Mardorf-4394

Impressionen

Mardorf-4308Mardorf-4326Mardorf-0447Mardorf-0452Mardorf-4365MardorfMardorf-4413Mardorf

Weblinks

Quelle:

Die obige Beschreibung stammt aus dem Wikipedia-Artikel „Mardorf (Neustadt am Rübenberge)“, welcher gemäß CC-BY-SA lizensiert wurde. Die vollständige Liste der Autoren ist hier zu finden. Gemeinschaftsseiten werden nicht unbedingt von den dazugehörigen Personen oder Organisationen befürwortet oder unterstützt.

wappen neustadt

Neustadt am Rübenberge

Zum Seitenanfang